Ashley & Madison III Kapitel 2

865Report
Ashley & Madison III Kapitel 2

Jim und Beverly saßen in der Wanne und erinnerten sich an bestimmte Dinge, die vor vielen Jahren passiert waren. Jim hat gerade enthüllt, dass er sich mit seinem Bruder Raymond versöhnen wird. Jim ist gerade dabei, seiner Frau Beverly die vielen Arten zu erzählen, auf die sein Bruder Raymond sehr wichtige Männer in anderen geheimen Sekten von Minotaurus und Satyr verraten hat. Fangen wir also mit der Geschichte an, in der Jim Beverly eine neue Geschichte über die Heldentaten seines Zwillingsbruders Raymond erzählt.


Jim sah seine Frau von der anderen Seite der Badewanne an und sagte: „Weißt du, es gibt so viele Dinge, die du nicht über meinen Bruder weißt. Erinnerst du dich an die blumige Geschichte, die uns seine Töchter Kasey und Kaitlin darüber erzählten, wie Raymond ihre Jungfräulichkeit nahm? Selbst diese schöne Version der Geschichte hat nicht nur Sie, sondern auch mich schockiert, als wir zum ersten Mal davon hörten.

Ich bin dabei, Ihnen die wahre Geschichte und Ereignisse zu enthüllen, von denen Sie nichts wissen. Erinnerst du dich, wann Raymond in der Schweiz war, als er sich mit Theo Burkhart, dem Senior Vice President von Varits, traf? Vartis wollte unbedingt das neue Medikament von Glaxo vertreiben. Theo wusste, dass er Raymonds Hilfe brauchte, wenn seine Firma die Vertriebsrechte bekommen wollte. Theo wollte den Deal zwischen den beiden Riesenfirmen vermitteln. Theo ist ein Minotaurus, der genau wie wir der Zentaur ist.

Während Raymond und Christina Gäste bei Theo zu Hause waren, nahmen sie an mehreren Orgien mit Theo und seiner Frau Yvonne und anderen hochrangigen Minotaurus-Paaren teil. Nach mehreren Tagen des Fickens und Blasens des jeweils anderen fanden Raymond und Theo gerade genug Zeit, um den Deal auszuhandeln. Theo sagte Raymond, dass sie den Deal besiegeln sollten, indem jeder Mann seine Kinder dem anderen Mann opferte. Theo enthüllte, dass er mit Kasey Liebe machen wollte. Das öffnete Raymond die Tür, um seine Töchter zu ficken, die 19, 15 und 13 waren. Außerdem hatte Theo einen 17-jährigen Sohn, den Christina auch ficken wollte.

Es reichte den beiden nicht, nur einem einfachen Geschäft zuzustimmen. Beide nahmen in dieser Woche an verschiedenen Orgien teil, manchmal mit und manchmal ohne Wissen ihrer Frau. Sie waren beide gierig geworden und beschlossen, dass jeder die Töchter des anderen als Zeichen ihrer Verbundenheit als Minotaurus und Zentaur nehmen könnte, um den Deal zu besiegeln. Es gab nur ein Problem mit diesem Plan, Kasey und Kaitlin waren noch Jungfrauen und es wäre eine Beleidigung für Raymond, wenn Theo ein Minotaurus die Jungfräulichkeit eines der beiden Mädchen nehmen würde. Also musste Ray etwas tun, um den Deal zu besiegeln, und er musste es schnell tun. Es gab für beide eine Menge Geld zu verdienen, wenn die Aktien ihrer jeweiligen Unternehmen nach der Ankündigung steigen würden.

Es stellt sich heraus, dass dieser Typ Theo ein größerer Perverser war als Raymond. Er wollte Kasey ficken, aber eines Abends ließ Theo in betrunkener Benommenheit heraus, dass sein wirklicher Wunsch darin bestand, Kaitlin zu ficken, aber das Problem dabei war, dass sie damals erst 10 Jahre alt war. Raymond wusste, dass es falsch war, Kaitlin zu bitten, und er zog dort die Grenze und Theo zog sich zurück. Theo konnte es kaum erwarten, Kasey sexuell zu nehmen, und als er Raymond verließ, suchte er sofort nach seinem jugendlichen Schatz.

Während Theo und Raymond sich unterhielten, waren Kasey und Ursula (Theos Tochter) unten am Swimmingpool und hatten Spaß. Als Kasey gerade mit dem Schwimmen fertig war, machte sie sich auf den Weg zum Poolhaus, um sich umzuziehen. Theo sah, dass seine Tochter Ursula ging und zurück ins Haus ging, machte sich auf den Weg zu Kasey, damit er seinen Preis entgegennehmen konnte. Als Kasey aus der Dusche kam, lag Theo nackt auf der Couch und wartete auf sie. Kasey war schockiert darüber, dass Theo so offen war, aber Raymond hatte ihr am Tag zuvor gesagt, dass sie sich ihm schließlich hingeben müsste, aber sie würde zuerst ihre Jungfräulichkeit an Raymond verlieren müssen.

Kasey blieb sehr still, wissend, dass sie unter ihrem Handtuch nackt war. Dann sah sie Theo an und ließ seinen großen, schlanken Körper in ihre Erinnerung sinken. Ihre Augen begannen von seinem jugendlichen Gesicht bis hinunter zu seinem schlanken Oberkörper, aber sie konnte seinen sehr langen und dünnen Schwanz nicht übersehen. Es unterschied sich von dem ihres Vaters, da Theo nicht beschnitten war und sein Kopf mit seiner Vorhaut bedeckt war. Kasey kicherte, weil sie nervös war, und dann begannen ihre Augen, nach oben, unten, links und rechts zu huschen, ohne zu versuchen, auf die sieben Zoll Männlichkeit zu starren, die auf sie wartete.

Theo stand von der Couch auf und ging durch den Raum und umarmte Kasey vorsichtig. Theo flüsterte Kasey ins Ohr und fragte, ob sie von der Situation zwischen ihrem Vater und ihm wüsste? Kasey stellte sich auf die Zehenspitzen und flüsterte ihm ins Ohr, dass sie es wusste, aber jetzt nicht die Zeit für Theo war, sie zu nehmen. Theo ignorierte sie und begann sie zu küssen und bevor sie es wusste, manövrierte Theo das Handtuch von ihrem Körper und begann sie zu streicheln, wo immer er konnte.


Theo trat von Kasey zurück, hielt ihre Hände und breitete sie dann aus, um ihren 14-jährigen Körper zu zeigen. Kasey stellte schnell ein Bein vor das andere und versteckte ihren winzigen rosa Schlitz. Theo mit seinem starken Schweizer Akzent sagte ihr, wenn sie seinen Penis sehen wollte, hätte er jedes Recht, ihre Vagina zu sehen. Theo ließ ihre Hände los und Kasey ging zur Couch, spreizte ihre Beine und legte ihren Kopf zurück, während sie ihre Augen schloss. Theo betrachtete seinen Schatz, während er seine Männlichkeit streichelte.

Theos Augen waren vor Freude weit aufgerissen, als er seinen Preis vor sich sah. Schon in jungen Jahren hatte Kasey Sexiness an sich. Kaseys Haare fielen über ihre rechte Brust und ihre Augen öffneten sich und sie lächelte, als sie zusah, wie Theo sich selbst befriedigte. Kasey war sehr aufgeregt, dass ein anderer Mann als ihr Vater sie sexuell haben wollte. Ihre Brustwarzen waren keck und mit ihren Absätzen auf der Couchkante und den Händen hinter ihrem Hintern schufen sie ein Bild, das Theo bis heute nie vergessen hat. Theos Augen wanderten von ihren Brüsten zu ihrem Oberkörper. Theo lächelte, als ihm beim Anblick der kleinen, tränenförmigen Vagina von Kasey das Wasser im Mund zusammenlief.

Theo fiel auf seine Hände und Knie und kroch hinüber zur Couch. Als sie aufstand, um Kasey zu treffen, schlang sie ihre Arme um Theo und er küsste sie. Kasey konnte die Wärme von Theos Männlichkeit an ihrem dünnen, bronzefarbenen Bauch spüren. Kasey begann sich in dem Moment zu verlieren, in dem Theo dann vor ihr stand und sie auf die Knie fiel und von Theos Ständer begrüßt wurde. Kasey begann damit, Theos Schwanz zu lutschen. Theo war erstaunt, dass ein 14-Jähriger die Fähigkeit hatte, seine Männlichkeit zu verschlingen. Theo war beeindruckt von Kaseys Fähigkeit, die Basis seines Schwanzes zu küssen, während ihre Nase an seinem Bauch lag. Nicht einmal Theos Frau oder Tochter konnten erreichen, was Kasey gerade erreicht hat. Theo verschränkte seine Finger hinter ihrem Kopf und begann, die volle Länge seines unbeschnittenen Schwanzes von der Öffnung ihres Mundes bis zu den tiefen Vertiefungen ihrer Kehle zu pumpen.

Es erregte Theo zu sehen, wie sein Schwanz in der Kehle des jungen Mädchens verschwand, und der einzige Grund, warum Theo herausziehen oder aufhören würde zu pumpen, war, wenn Kasey ihn würgen würde. Zu Kaseys Verdienst, egal wie viele Tränen über ihre Wangen strömten, sie war eine Spielerin und lutschte weiterhin begeistert seinen Schwanz. Als Theo auf das herabblickte, was er mit diesem kleinen Mädchen anstellte, verstärkte sich seine Aufregung, und als er spürte, wie sich sein Sperma an der Basis seines Schwanzes zu regen begann, zog er ihn heraus und pumpte seine Männlichkeit auf. Kasey war es nicht fremd, einen älteren Mann zu haben, der über ihr stand und seinen Schwanz streichelte. Raymond spielte mindestens zweimal pro Woche mit ihr das Kuss-und-Pump-Spiel. Mit rehähnlichen Augen aufzublicken, sagte Theo, dass ihr Sperma auf ihrem Gesicht und ihrem Mund spritze. Theo brauchte wirklich keine weitere Inspiration, als er überall auf ihr ausbrach.

Als sich Theos schwache Knie von seinem Orgasmus erholt hatten, beschloss er, sich für den Gefallen zu revanchieren. Ihr Gesicht reinigend, als sie sie auf die Couch setzte, musste Theo einfach die schwarzen Vertiefungen ihrer jungen Vagina sehen. Theo spreizte Kaseys Beine und da bemerkte er, dass Kasey immer noch ihr Jungfernhäutchen hatte. Theo hielt sofort an und entschuldigte sich bei Kasey und schlüpfte dann davon, um Ray mit dem zu konfrontieren, was gerade passiert war. Theo sagte Raymond, er müsse sich um Kaseys Jungfräulichkeitssituation kümmern oder der Geschäftsabschluss sei gescheitert und Raymond dürfe keine seiner Töchter haben.

Ray erkannte die Implikationen, wenn dieser Deal nicht zustande kam. Raymond erfand dann irgendeine Scheißgeschichte und überzeugte seine Töchter davon, über Nacht zelten zu gehen, damit sie morgens den Sonnenaufgang oder so einen Scheiß sehen konnten. Sie würden ein Zelt auf dem Kamm aufschlagen und für die Nacht draußen schlafen. Er versprach seinen Mädels, dass es viel Spaß machen würde. Christina half Raymond bei der Ausarbeitung des Plans, weil sie in derselben Nacht etwas Zeit für sich alleine haben wollte, um Theos Sohn Peter zu ficken.

In dieser Nacht verpflichtete Theo Raymond und ließ mehrere seiner Diener den Campingplatz aufbauen. Im Laufe der Nacht hatte Theo mehrere Schlafsäcke ins Zelt gelegt. Sowohl Kasey als auch Kaitlin warteten mit Theos jüngster Tochter Ursula in ihrem Schlafzimmer. Alle drei Mädchen sahen süß aus wie Knöpfe und trugen nichts als T-Shirts und Jogginghosen. Ray lächelte Ursula an, streckte beide Hände aus und stahl seine Töchter für den Abend.

Ray begann den Abend damit, am Lagerfeuer zu sitzen, Geistergeschichten zu erzählen und Marshmallows zu rösten, und da fing das Problem an. Eine von Theos Töchtern Ursula, die erst 13 Jahre alt war, war eifersüchtig auf Kasey und Kaitlin. Sie wollte am Campingausflug von Raymond und den Mädchen teilnehmen, sie fühlte sich beleidigt, weil sie keine Einladung bekam. Ursula brachte ihren Schlafsack und ein Kopfkissen mit und ging zu ihnen auf den Campingplatz. Ray war ein wenig besorgt, aber er dachte, dass er Ursula und Kaitlin am Morgen zurücklassen und Kasey auf die Spitze des Bergrückens bringen und sie mit der Nachricht überraschen würde, dass er ihr bei Sonnenaufgang die Jungfräulichkeit nehmen würde. Kasey hatte seit ihrem 14. Geburtstag mehrere Monate darauf gewartet, dass Raymond sie endlich zu einer Frau machte. Kasey erkannte, was ihr Vater nach ihrer Eskapade mit Theo früher an diesem Tag vorhatte. Kasey freute sich sehr über die Gelegenheit, endlich ein für alle Mal eine Frau zu werden.

Siehst du, Schatz, du hast die blumige Geschichte gehört, wie Kasey und Raymond bei Sonnenaufgang zum Gipfel gingen und Kasey durch die Hand ihres Vaters eine Frau wurde, wie es sich für den Zentauren gehört. Sie erzählte allen, wie sehr sie ihren Vater liebte, weil er so sanft und liebevoll zu ihr war. Die Art, wie ihr Vater sie von hinten fickte, während sie den neuen Tag anbrechen sahen. Es war Kaseys neuer Tag, an dem sie zur Frau überging.

Nun, es ist wahr, dass sie in dieser Nacht etwa 400 Meter vom Gipfel des Kamms entfernt ihr Lager aufschlugen. Sie wollten nahe genug sein, um nicht zu lange wandern zu müssen, um in der Dunkelheit vor Sonnenaufgang den Gipfel zu erreichen. Was Ray nicht erwartet hatte, war, dass Ursula in der vergangenen Woche in Kasey verliebt war, sie vergötterte sie wirklich. Sie waren sofort Freunde geworden, sobald sie sich trafen.

Also, nachdem jede abwechselnd ihre Geistergeschichten erzählte, während sie Marshmallows rösteten, beschlossen die Mädchen, sich für die Nacht zu melden. Ray kümmerte sich um das Feuer, um sicherzustellen, dass es nicht vollständig erlosch, damit sie eine Wärmequelle hatten. Als Ray das Zelt betrat, lag Ursula mit Kasey im selben Schlafsack.

Ray versuchte Ursula zu sagen, dass dies etwas Besonderes für ihn und seine Mädchen sein sollte. Ursula erzählte ihm, ihr Vater habe gesagt, es sei in Ordnung, an diesem Abend mit ihnen zu campen. Was Ray leider nicht wusste, war, dass sie ein ziemlich hinterlistiger kleiner Teenager war. Jetzt, weil sie Ray in die Irre geführt hat, weil sie glaubte, Theo biete ihm seine jüngste Tochter an. Dass sie doch keine Jungfrau sein darf. Dass es für Ray in Ordnung wäre, Sex mit ihr zu haben, sobald Kaseys Jungfräulichkeit genommen wurde, würde Theo dann ein für alle Mal seinen Preis nehmen dürfen.

Die Mädchen wollten nicht schlafen gehen, es war wie eine Pyjamaparty. Da Ray unter der Annahme arbeitete, dass Theo ihm die Erlaubnis gab, seine Tochter zu ficken, begann er, in seine üblichen Ausschweifungen zu verfallen. Raymond wollte seine üblichen Spielchen mit seinen Mädchen spielen. Sie wissen, wie viele Finger und küssen und pumpen. Kasey und Kaitlin waren begeistert von der Aussicht, die Spiele mit ihrem Vater zu spielen.

Ursula saß sehr still, als ihr Herz heftig unter ihrer Brust zu schlagen begann, als sie zusah, wie Kaitlin und Kasey sich auszogen, und sie dann fragte, was sie da machten. Als die Mädchen sich auszogen, begannen sie Ursula zu erklären, dass sie diese wirklich coolen Spiele mit ihrem Vater spielen würden. Ursula hörte zu, als die Mädchen ihr die verschiedenen Spiele erklärten. Ursula gefiel, was sie hörte, und sie selbst begann sich zu entkleiden, genau wie die anderen Mädchen. Zuerst wurde Ursula unsicher, da sie im Brustbereich nicht so entwickelt war wie Kasey. Ursula war es normalerweise peinlich, vor Fremden nackt zu sein, aber wenn sie die Spiele mit den Mädchen spielen wollte, musste sie mutig sein.

Raymond erzählte mir, dass er Ursula besonders beachtet habe. Sie war eine attraktive junge Dame. Als Kasey und Kaitlin aussahen wie ein Wirbelsturm, als ihre Kleider ausgezogen wurden, gab Ursula die Chance, endlich zu glänzen. Als jüngste von drei älteren Schwestern hatte sie immer das Gefühl, nie wahrgenommen zu werden. Ursula stand vor allen und da sagte Raymond, er habe bemerkt, dass sie Lippenstift und Lidschatten trug.
Ursula zog ihren Mantel aus und Ray war fasziniert, dass sie kein Hemd trug, sondern oben ein schwarzes Kleid. Als sie aus ihrer Jeans schlüpfte, war der Saum ihres Kleides mit Gerste bedeckt, die ihren Arsch bedeckte.

Sie lächelte jeden an und begann langsam, ihr Kleid auszuziehen. Ihren ersten Arm schob sie durch den Riemen und als ihr Kleid aufging, wurde ihre linke Brust freigelegt. Ursula, immer noch ein schüchterner junger Teenager, bedeckte es mit ihrer Hand. Dann, als ihr Selbstvertrauen zu wachsen begann, als sie die Nacktheit der anderen beiden Mädchen betrachtete, schob sie ihre Hand durch den anderen Riemen. Diesmal bedeckte Ursula ihre winzigen A-Körbchen-Brüste nicht und stand mit ihren Händen auf ihren Hüften da, um ihre Brüste zur Schau zu stellen. Ray wollte, dass sie sich wohler fühlte, sagte ihr, wie schön sie sei, und ermutigte sie, das gesamte Kleid auszuziehen. Kaitlin sagte ihr, sie solle zuerst ihr Höschen ausziehen. Kaitlin anlächelnd hakte sie ihre Daumen in ihren Tanga und mit einer Bewegung beugte sie sich vor und ihr Höschen lag um ihre Knöchel. Sie kicherte und warf Kasey dann ihr Höschen hinüber.

Ursula beschloss, weiterhin abenteuerlustig zu sein, schnappte sich einen der tragbaren Hocker und setzte sich mit dem Gesicht von ihnen abgewandt darauf. Ursula zog ihr Kleid über ihren Arsch, wodurch ihre rosafarbene Vagina und ihr Anus freigelegt wurden. Dies brachte die ganze Familie Miller zum Lächeln, als sie klatschten, als Ursula sich allen entblößte. Dann stand Raymond vor seinen jungen Untertanen und zog sich für seine Mädchen aus. Ursula saß auf dem Hocker und nahm Raymonds Nacktheit wahr, als er sich vorbeugte und seine Männlichkeit aufrecht stand. Ursula setzte sich dann auf den Boden, während ihre Augen auf Raymonds Penis geklebt wurden.

Raymond übernahm die Kontrolle über die Situation und forderte die Mädchen auf, sich vor ihn zu stellen. Raymond forderte die Mädchen auf, ihre Vagina für ihn zu öffnen. Rays Mädchen zeigten sich gerne für ihren Vater und schoben schnell ihre Finger zwischen ihre Vagina-Lippen und spreizten sie für die Inspektion ihres Vaters. Ray nahm schnell seine beiden Zeigefinger und ließ sie zwischen ihre Lippen gleiten, um sicherzustellen, dass ihre Jungfernhäutchen noch intakt waren.

Dann war Ursula mit der Inspektion an der Reihe. Ursula lehnte sich auf dem Hocker zurück und spreizte ihre Beine. Ihre Zehen berührten kaum den Boden, während ihre Knie für Raymond von Osten nach Westen zeigten. Dann schob sie ihre Hand zwischen ihre Beine und öffnete dann mit ihrem Mittel- und Zeigefinger ihre vorpubertäre Vagina. Als Raymond ihre Vagina untersuchte, war kein Jungfernhäutchen zu sehen. Also nahm Raymond an, dass ihr Vater Theo sie ihm als Teil ihres Geschäfts übergab.

Kaitlin, die Jüngste, wollte zuerst spielen. Sie sagte Ursula, sie solle sich entspannen und einfach zuschauen, wie das Spiel „Wie viele Finger“ gespielt wird. Sie zeigte Ursula, dass ganz oben in ihrer Vagina ein kleiner Schlitz über ihrem Jungfernhäutchen war. Sie konnten nur so viele Finger hineinstecken, dass niemand ihr Jungfernhäutchen brach. Sie sagte Ursula, wie überrascht Sie sein würden, wie flexibel ihre junge Vagina sei. Sie enthüllte, dass ihr Vater in der Lage war, drei Finger einmal hineinzubekommen. Darauf war Kaitlin wirklich stolz. Dann begann Ray, Kasey, das Spiel mit Kaitlins 10-jähriger Vagina zu spielen. Jedes Mädchen wechselte sich damit ab, das Ginny-Schwein zu sein, und Ursula sah ehrfürchtig zu. Ursula fühlte sich nach einer Weile sehr wohl damit, die drei dabei zu beobachten, wie sie Spaß daran hatten, die Körper der anderen zu erkunden. Ursula gab dann endlich nach und erlaubte den Mädchen und Ray, wie viele Finger mit ihr zu spielen.

Ursula schloss die Augen und biss sich auf die Lippe, als sie spürte, wie Hände ihren ganzen Körper streichelten. Sie fühlte leichte Küsse auf ihrem ganzen Körper. Raymond war nicht wirklich daran interessiert, sie zu fingern, er begann, Ursula auf den Mund zu küssen und bewegte sich um ihren Körper herum. Irgendwann bekam er eine freie Sekunde und ließ seine Zunge in ihre 13-jährige, vorpubertäre Vagina gleiten, und für Ray war es, als würde er Erdbeeren essen. Bei Kasey und Kaitlin bemerkten sie, dass sie kein Jungfernhäutchen hatte, also versuchten sie sehr vorsichtig zu sehen, wie viele ihrer winzigen Finger sie in sie stecken konnten. Kaitlin mit den kleinsten Fingern konnte drei in sie hineinschieben und Kasey brachte ihren Mittelfinger tatsächlich dazu, in ihr junges Arschloch zu schlüpfen. Ursula konnte nicht glauben, dass es sich so gut anfühlen würde und sagte den Mädchen, sie sollten nicht aufhören, was sie tun. Ursula war eine echte Soldatin und sie fingerten sie über fünfzehn Minuten lang. Als sie dann nicht mehr damit umgehen konnte, fragte sie, ob es noch andere Spiele gäbe, die sie mit Raymond spielen könnten.

Kasey erzählte Ursula, dass sie mit ihrem Vater ein besonderes Spiel spielten, das ihn sehr glücklich machte. Während Kasey Ursula fingerte, erklärte sie ihr, wie man das neue Spiel Kiss and Pump spielt. Kasey erzählte ihr sogar, dass ihr Vater dem Gewinner einen besonderen Preis gibt. Kasey sagte ihr, dass er weiße Süßigkeiten hat, die man jedes Mal essen muss, wenn man spielt. Ursula wollte auch Rays weiße Süßigkeit probieren, aber wie sie ihr gesagt hatten, war die Regel, dass man seinen Pipi küssen musste, während jemand anderes pumpte. Nachdem sie Kasey und Kaitlin dabei zugesehen hatte, wie sie das Spiel mit Ray spielten, fühlte sie sich erneut wohl genug, um Rays Pipi zu küssen. Ursula hat sich nicht ein einziges Mal beschwert, obwohl Ray von Zeit zu Zeit ihren Knebel an seinem Schwanz gemacht hat. Als Ursula an Rays Schwanz saugte, dauerte es nicht lange, bis Raymond zusah, wie Ursula seinen Schwanz lutschte, bevor er in ihren Mund kam.

Obwohl Ursula eine bereitwillige Teilnehmerin war, war das Problem, dass sie Ray angelogen hatte und er kein Recht hatte, sie dazu zu bringen, seinen Schwanz zu lutschen oder ihm zu erlauben, ihre jungfräuliche Muschi zu fingern. Ich weiß, dass sie gelogen hat, aber der Punkt ist, dass Ray es besser wissen sollte. Sie war erst 13 und die Sekte von Andromeda, der ihre Mutter angehörte, die Sekte Andromeda hatte die gleichen Regeln wie die Sekte von Helen. Die Andromeda-Sekte sind die Schwestern des Minotaurus und das Bewusstseinsalter für ihre Kinder ist 14, nicht 13, und sie war noch Jungfrau. Das bedeutete, dass Ray kein Recht hatte, sie zuerst zu ficken, das war Theos Recht als Minotaurus.

Als sie mit den Spielen fertig waren, war es Zeit zu schlafen. Im Laufe der Nacht durften die Mädchen, wenn ihnen kalt wurde, in Rays Schlafsack schlüpfen, um sich aufzuwärmen, bevor sie in ihren eigenen Schlafsack zurückkehrten. Während der Nacht hatte jedes Mädchen die Möglichkeit, sich mit Ray aufzuwärmen. Als Ursula an der Reihe war, schlüpfte sie in seinen Schlafsack und beide waren noch immer nackt. Ursula begann sich gegen Rays Körper zu winden, wodurch eine riesige Menge Blut in Raymonds Schwanz gepumpt wurde. Er war schön hart, als er sich neben ihre weiche Haut schmiegte. Ursula sagte ihm, dass er so warm sei und während sein Penis sich zwischen ihre Beine schmiegte und langsam ihre vorpubertäre Vagina beschönigte, „ihre ungezogene Gegend aufwärmte“.

Nun, wenn ich Ihnen sage, dass Ray Mädchen mag – es ist nicht so, dass er Frauen im Allgemeinen mag, weil er kein Homosexueller ist. Das meine ich nicht – er steht auf Mädchen. Wenn ich Mädchen sage, meine ich nicht wie die College-Studentin, die er in den letzten sechs Monaten vom Haus der Alpha-Schwesternschaft aus gefickt hat. Nein, unterm Strich steht Ray auf vorpubertäre Mädchen. Er steht auf Mädchen im Alter von 16 Jahren und jünger. Das macht ihn an – das macht für ihn den Unterschied.

Hier lag Raymond nackt in einem Schlafsack mit diesem 13-jährigen jungfräulichen Mädchen. Seine beiden Mädchen schliefen tief und fest. Er war noch nie mit diesem Mädchen zusammen gewesen, aber nur ein paar Stunden zuvor lutschte sie seinen Schwanz und ließ ihn ihre Muschi fingern. Ihr Jungfernhäutchen fehlte, also dachte er zu seiner Verteidigung wieder einmal, dass sie keine Jungfrau war, dass Theo, ihr Vater, sie bereits gefickt hatte. Er dachte, dass Theo ihm Ursula als erste Tochter gab, die er ficken durfte, während er in Theos Chalet blieb.

Ursula drehte sich im Schlafsack zu Raymond um und sagte ihm, er solle sie halten, weil ihr kalt sei. Ray sagte ihr, der beste Weg zum Aufwärmen sei, ein neues privates Spiel zu spielen. Ursula schlang ihr Bein um Raymonds Hüfte und sie konnte seinen harten Penis auf ihrem Bauch spüren. Dann küsste sie ihn sehr leidenschaftlich auf die Lippen. Als sie Ray in die Augen sah, sagte sie ihm, dass sie wie ihre Schwestern sein wollte, die die ganze Zeit mit ihrem Daddy schlafen mussten. Sie sagte ihm, es sei nicht fair, weil sie die Jüngste sei und ihre älteren Schwestern immer zuerst gehen müssten, aber heute Abend wolle sie die Erste sein.

Sie begann ihn zu betteln: „Kannst du das für mich tun? Darf ich heute Abend der Erste sein, mit dem du Sex hast?“ Sie wusste, was Ray mit seinen Töchtern vorhatte. Sie hörte, wie Kasey und Ray sich unterhielten, und sie hörte, wie Ray Kasey bat, Theo, ihrem Vater, sie ficken zu lassen, nachdem Raymond ihr die Jungfräulichkeit genommen hatte. Ursula sagte Ray, dass es sie aufrege, dass ihr Vater vor ihr Sex mit einem völlig Fremden haben wollte. Sie wollte sich an Vater rächen und sah Ray in die Augen und sagte ihm, ich will, dass du meine Muschi fickst.

Ursula, sagte er, streichelte seinen Schwanz, als sie ihn wieder küsste und fragte, willst du, dass ich dir einen blase, um dir zu beweisen, dass ich es ernst meine? Dann schlüpfte sie aus dem Schlafsack und setzte sich vor ihn und spreizte ihre Beine. Als sie vor Ray saß und ihre Beine wie eine gerade Linie von einem Zeh zum anderen öffnete, starrte ihre sehr kleine rosa Vagina ihn an. Sie lehnte sich zurück, um ihm eine bessere Sicht zu geben, bevor sie kopfüber zurückkroch und Ray sagte, dass sie wollte, dass er ihre Muschi leckte, während sie seinen Schwanz lutschte. Das schüchterne kleine Mädchen, das vor ein paar Stunden nicht wollte, dass jemand sie nackt sieht, hatte mehr als die Hälfte seines Schwanzes in ihrem Mund und ihrer Kehle. Ray sagte, dass ihre Muschi so rosa und klein war, dass er nicht anders konnte, als er ihre Muschi aß. Als er seine Zunge in ihre Vagina schob, konnte er fühlen, wie seine Zunge ihre Lippen öffnete, so winzig war ihre Vagina.

Ray öffnete den Schlafsack und sagte ihr, sie solle aufhören, seinen Schwanz zu lutschen. Er sagte ihr, wenn sie Sex mit ihm haben wollte, müsste sie ihn ficken. Ursula saß rittlings auf seiner Taille und ihre Muschi glitt über den Schaft seines Schwanzes. Ray konnte spüren, wie ihre Säfte seinen Schaft bedeckten, als sie auf ihm schleifte. Ray packte ihre Hüften, als er nicht mehr anders konnte und schob seinen Schwanz in die Lippen ihrer Muschi. Ursula biss sich auf die Lippe und schrie vor sich hin, als Raymond in sie eindrang. Er sagte, das Gefühl, ihre enge Muschi zu ficken, sei erstaunlich. Ursula sah ihren Schwestern viele Male dabei zu, wie sie den Schwanz ihres Vaters ritten, und sie imitierte sie so gut sie konnte. Zu sehen, wie Ursula ihn ritt, erinnerte ihn daran, wie Kasey und Kaitlin als kleine Mädchen auf seinem Knie auf und ab hüpften.

Ray packte dann ihre Schulter und drückte sie auf den Rücken. Raymond drehte sich herum, bestieg Ursula und drang erneut in sie ein. Ray beobachtete, wie sein Schwanz zwischen ihre äußeren Schamlippen fuhr, um sie zu öffnen. Es wurde beeindruckend zu sehen, wie sein dicker Schwanz ihre Teenager-Muschi bis an ihre Grenzen dehnte. Ray schloss die Augen und fickte sie. Ray musste seine Arme um ihre Schultern legen, weil er sie durch das ganze Zelt schob, während er ihre Muschi hämmerte. Ursula liefen Tränen über ihr Gesicht, als sie ihre Arme um seinen Hals legte. Sie sagte ihm, egal wie sehr es sie verletzte, sie wollte, dass er in ihr endete.

Raymond sagte ihr immer wieder, wie sehr er sie liebte und wie unglaublich es sich anfühlte, in ihr zu sein. Er drang weiterhin so tief in sie ein, wie er konnte, während er sie festhielt, und dann fing er an, sein Sperma in sie zu spritzen. Sie waren beide so ruhig, dass seine Mädchen nichts hörten.

Als Raymond die Augen öffnete, sah er, dass Ursula weinte, und er war sich nicht sicher, warum. Sie sagte ihm, dass er ein toller Liebhaber sei und obwohl sie wollte, dass er sie fickt, sei sein Schwanz zu groß für ihre Muschi. Als Raymond sich aus ihr herauszog, war etwas Blut, das wie ein Ring an seinem Schaft aussah. Er wurde besorgt, aber Ursula sagte, dass sie ihre erste Periode bekommen muss, oder Raymond riss ihre Muschi ein wenig auf.

Ein paar Stunden später begann der Wecker auf Rays Uhr zu piepen und weckte Ray und sein neues kleines Fickspielzeug Ursula. Sie küsste Ray auf die Lippen und stieg aus dem Schlafsack. Als ich dort im schwachen Licht der Gaslaterne stand, erzählte mir Ray, dass er sein getrocknetes Sperma sehen konnte, das aus ihrer Muschi auf ihre Schenkel sickerte, während sie zusammen schliefen. Sie zog sich an und sagte Ray, dass sie zurück ins Haus gehen und sich sauber machen würde. Sie sagte ihm, dass sie wusste, dass es für Kasey etwas Besonderes war, zum Gipfel zu gehen, dann drehte sie sich um und verließ das Zelt.

Ray weckte seine Mädchen, indem er sie auf die Lippen küsste. Kaitlin erwachte zuerst, sie öffnete ihre Augen und gähnte, als sie aus ihrem Schlafsack kam. Sie war nackt und krabbelte auf ihren Knien zu ihrem Vater, während Ray Kasey auf die Lippen küsste und versuchte, sie zum Aufwachen zu bringen. Kaitlin kam hinter ihn und schlug ihren Daddy auf seinen nackten Arsch. Während Ray auf allen Vieren über Kasey beugte und ihn küsste, griff Kaitlin zwischen die Beine ihres Vaters und begann ihn wie eine Kuh zu melken. Kaitlin bewegte dann ihren Kopf hinter den Arsch ihres Vaters und begann, sein Arschloch mit der Zunge zu ficken. Nun, das ist ein 10-jähriges Mädchen, das dies tut. Beverly stellte sich nur all die verrückten sexuellen Dinge vor, die Raymond und Christina mit ihren Mädchen zu Hause machten.

Kasey wachte schließlich auf und kroch ebenfalls nackt aus dem Schlafsack. Als Kasey dort saß, öffnete sie ihre Beine und lehnte sich zurück und zeigte auf ihre Muschi und sagte zu Raymond: „Willst du das, Daddy?“ Ray sagte mir, dass sie selbst für ein 14-jähriges Mädchen spektakulär aussah. Raymond hatte seine älteste Tochter mit gespreizten Beinen vor sich sitzen und seine jüngste Tochter streichelte seinen Schwanz, während sie den Salat ihres Vaters warf.

Raymond konzentrierte sich wieder auf seine älteste Tochter. Er bemerkte ihr langes schmutziges blondes Haar, das über ihre Brüste drapiert war, aber Raymond konnte seine Augen nicht von der jungfräulichen Vagina seiner nackten Tochter abwenden. Er beugte sich hinunter und küsste ihre Muschi, dann kam er hoch und küsste sie auf die Lippen: „Heute wirst du eine Frau, Schatz.“ Er griff nach hinten und zog Kaitlin zu sich, dann küsste sie sie auf die Lippen, er sagte mir sogar, er könne seine riechen und schmecken Arsch auf ihren 10-jährigen Lippen.


Dann zogen sich alle an und wanderten mit ihren Schlafsäcken zum Gipfel des Grates. Raymond stand da und blickte über den Kamm in eine wunderschöne Senke, wo man Theo Burkharts Chalet sehen konnte. Ray legte seine Arme um seine Mädchen und sah Kasey an und fragte, ob sie bereit sei, in die Weiblichkeit einzutreten? Kasey trat vor ihren Vater und sagte Raymond, dass es niemanden auf der Welt gäbe, dem sie ihre Jungfräulichkeit genommen hätte, als ihr Held, ihr Daddy.

Raymond und Kasey öffneten ihre Schlafsäcke und legten sie auf den Boden. Es war ein wenig kühl an diesem Morgen, aber nichts würde Kasey davon abhalten, sich von ihrem Vater die Jungfräulichkeit nehmen zu lassen. Sie zog sich schnell aus, ebenso wie Raymond. Auf dem Boden sitzend spreizte Kasey die Beine für ihren Vater. Komm Papa –
Hier bin ich – nimm mich – ich bin sehr glücklich, dass ein so hochdekorierter Zentaur heute meine Jungfräulichkeit nimmt. Ich verspreche Papa, dass ich von heute an alles tun werde, was du von mir verlangst, ich werde sogar Herrn Burkhart erlauben, seinen Willen mit mir zu haben, wenn das dein Wunsch ist.

Raymond hörte den Worten seiner Tochter zu und es erregte ihn so sehr, dass er hart wurde und zu ihr hinüberging und ihr sagte, sie solle seinen Schwanz küssen und pumpen. Er war froh zu hören, dass sie seine Position als Zentaur anerkennt. Als Kasey ihm einen Blowjob gab, begann Raymond mit ihren B-Cup-Brüsten zu spielen. Nachdem sein Schwanz schön nass war, konnten sie beide sehen, wie die Krone der Sonne auftauchte. Raymond zog sich aus ihrem Mund und ging dann auf die Knie und drückte sein Mädchen auf ihren Rücken und schob ihre Beine auseinander. Raymond spuckte auf ihre jungfräuliche Vagina und spreizte ihre Muschi. Dann begann er, ihre Klitoris zu reiben, während Kasey mit den Nippeln an ihren Brüsten spielte.

Raymond nahm seinen harten Schwanz und richtete den Kopf aus und begann langsam auf Kaseys Jungfernhäutchen zu drücken. Kasey biss sich in Erwartung des Schmerzes, von dem ihr gesagt wurde, dass sie ihn erleiden würde, auf ihre Unterlippe. Raymond warnte dann seine Tochter, als er wirklich hart und schnell drückte und ihr Jungfernhäutchen ein für alle Mal wegriss. Kasey schrie vor Schmerz und drückte auf Raymonds Oberschenkel, um sein tiefes Eindringen zu stoppen, aber Raymond ging tief in sie hinein. Er blieb stehen und küsste Kasey und hieß sie in der Weiblichkeit willkommen.

Raymond zog sich aus Kasey zurück und Kaitlin bemerkte das Blut am Penis ihres Vaters und nahm ein Handtuch, das sie mitgebracht hatten, und säuberte ihren Vater. Kaitlin beugte sich vor und küsste ihre Schwester auf die Lippen und gratulierte ihr, dass sie nun eine Frau sei. Kasey fuhr mit den Fingern durch das Haar ihrer Schwester und sagte ihr, dass ihr Tag sehr bald kommen würde. Dann drehte sich Kasey um und war jetzt auf allen Vieren. Raymond erzählte mir, dass ihre herzförmige Muschi so schön aussah, wenn die neue Tagessonne sie hervorhob. Dann trat Raymond erneut in die Muschi seiner Tochter ein, aber diesmal war sie eine echte Frau. Raymond packte ihre Hüften und fing an, ihre Muschi so hart wie er konnte zu hämmern und er kam schnell in die Muschi seiner Tochter.

Kaitlin küsste ihren Vater, ging dann hinunter und wartete darauf, dass ihr Vater sich von ihrer Schwester löste. Sobald der Schwanz ihres Vaters aus der Muschi ihrer Schwester verschwunden war, lutschte sie sofort den Schwanz ihres Vaters. Sie konnte die blutige Muschi ihrer Schwester am Schwanz ihres Vaters schmecken, aber es war das Sperma ihres Vaters, hinter dem sie her war. Raymond sagte, dass von allen Frauen, die sein Sperma gegessen haben, Kaitlin es am meisten liebt. Kaitlin schlug Kasey dann auf den Hintern und sagte ihr, sie solle eine Minute warten. Kaitlin stieg hinter ihrer Schwester auf alle Viere, öffnete dann die Muschi ihrer älteren Schwester und drückte so viel Sperma heraus, wie sie konnte. Kasey drehte sich um und sagte ihrer Schwester, sie solle das Sperma ihres Vaters nicht schlucken, dass sie es verdient habe. Dann tauschten die beiden Schwestern auf dem Gratgipfel das Sperma ihres Vaters aus.

Dann zog Kaitlin sich aus und legte sich mit geöffneten Beinen auf die Schlafsäcke und bat Ray, sie zu ficken, wie er es mit Kasey getan hatte. Ray sagte mir, dass er verwirrt war und nicht wusste, was er tun sollte, aber sie war in jeder Hinsicht perfekt. Kaitlin war zehn, aber sie hatte einen perfekten Körper und der Schlitz, der ihre Muschi war, war so klein und verlockend, dass Ray zusammenbrach und beschloss, es zu versuchen. Kaitlin sah so verdammt gut aus, als sie auf dem Schlafsack saß und ihre Beine mit den Händen auf dem Rücken spreizte und ihr schmutziges blondes Haar durch die Bergluft wehte.

Kaitlin bewegte ihre Augen und sah zu ihrem Vater, ihrem Helden, auf. Ray pushed his daughter on her back just like he did to Kasey. He then straddled her chest and his large hard cock stood tall and proud as his youngest daughter pulled it down into her mouth. Raymond grabbed the back of her head and fucked her mouth. Raymond pumped hard and deep in his 10-year-olds mouth as her spit was seeping out the sides of her mouth and down on to her chest.

Once Raymond thought his cock was wet enough he then moved down between her legs and began to finger her very small hole. Raymond’s middle finger barely fit through the small opening at the top of her hymen. Raymond then told her to get on her knees and he lined up his cock and very gently pushed on her hymen. Kaitlin looked back at her hero and told Raymond to just break through and make her a woman once and for all. Kaitlin screamed out in pain and you could hear her echo of pain ring through the dell.

Raymond picked her up off of all fours. Kaitlin spun around and jumped up into her father’s arms. She wrapped her legs and arms around her father as he stood there. Then once again it took some time and Kasey had to help align her father’s cock to her sister’s vagina. For the third incredible time in the last twelve hours Raymond’s thick cock was stretching open another virgin pussy.

Kaitlin wanting to fuck her father like a real woman reintroduced her pristine pussy to her father’s cock. Bouncing up and down on his cock Raymond hugged his beautiful little girl. Kaitlin’s enthusiasm of fucking her father made the pain of his huge cock splitting her tiny pussy open seem like it was nothing at all. Her father’s cock felt like a golf club stuck inside of her pussy she thought that the head of her father’s cock was going tear her in two. Raymond looking over his daughter’s shoulder he watched as the sun came up over the tree line. It was such a beautiful moment he had his youngest daughter fucking him on this beautiful summit overlooking this perfectly green colored dell.

Kaitlin kept bouncing up and down on her father as Raymond began to thrust hard and deep inside of her. The feeling was so intense being inside of his daughter that he could feel another load beginning to crest at the base of his cock. Kaitlin looked deep into her father’s eyes and said ‘Daddy you are such a powerful man and a great Centaur Kasey is right I couldn’t want anyone else to make me a woman. I love you so much daddy.’ Then Raymond very silently pumped several loads inside of his prepubescent daughter’s cunt.

Kasey returned the favor and told her sister to sit on her face and push their father’s cum into her mouth. Kaitlin slipped off of her father’s semi-rigged cock. Kasey could see the blood and cum mixture on her father’s cock and sucked it clean. Then Kaitlin pushed her sister down on her back and then straddled her sister’s face and began to push her father’s baby making juice out of her young womanly pussy. Then she told Raymond to fuck her mouth as her sister ate her pussy. When both girls were satisfied that they cleaned each orifice they once again swapped their father’s cum then swallowed it. They then hiked down to the tent and then back to the house.”

Beverly looked at Jim, “How come I never heard any of this? How could you keep this a secret from me of all people Jim? How could Ray fuck little girls that are barely teenagers?”

“Okay first off you never heard of this because I am bound by the Centaur until the end of this weekend to keep this hidden from the world finding out and that includes you and Christina. As far as Ray fucking prepubescent girls was or I should say is an addiction just like heroin or cocaine.

The only way we found out was as promised Raymond gave Kasey to Theo. While Theo was having sex with Kasey, Ursula walked into the room naked and wanted to join in. When Theo saw his girl he asked her what she was doing and she told her father that she wanted him to fuck her before Kasey. Theo told her that she was still a virgin and that it was impossible until she turned at least 14 by the laws of Andromeda and the Minotaur. She then explained that her new Uncle Raymond had already taken her virginity. Theo was so pissed off at Raymond for betraying him and taking his daughter’s virginity he became one of the guys that actually put a hit out on your brother-in-law. He is one of the guys that I have been protecting Raymond from.

Theo went to the international council of the Minotaur and told them how a Centaur took his daughters virginity. It cost my father and me $100,000 to keep his name secret. Later he wanted more money. When we refused he put a hit out on your beloved Raymond. That is when my father took care of Theo and he never bothered us again. Although the Minotaur finally figured that Ray was the culprit and are the ones asking for the tribunal this Sunday. So, once again my brother fucked up. I know that the little girl lied to him but he still should have known better. You don’t fuck your 10 year-old-daughter; you don’t fuck a 13 year-old prepubescent girl just because she begs you to fuck her. You don’t take girls virginity just for the hell of it because you are bored. He has never had any kind of constraint or control.

You know fucking this little girl was one of the reasons why he was not selected to be on the Centaur council of North America. It wasn’t until I became Prince of the Centaurs that is the head of the North American council that I was able to put him on as Sergeant of Arms. The only reason he got on was no one had enough power to challenge my authority. Theo Burkhart ended up in a cheap hotel room in Jakarta with a dirty needle stuck in his arm along with three prostitutes. It has taken me over five years to fix the tribunal. This tribunal will once and for all clear Raymond’s name but more importantly it is going to clear our family name.

Beverly looked at her husband in awe her mouth was opened her eyes were wide with shock. “Jim I never knew – I mean how – why haven’t I heard about this or at the very least why hasn’t Christina heard about this?”

“As far as I know the reason you haven’t heard about this is because of the embarrassment factor. This isn’t something you would want your family members knowing. How his girls kept it so quite is amazing to me.”

Beverly looked at her husband, “Tell me are there any dinosaur skeleton bones in your closet like Raymond? Are there any other huge secrets that could affect our lives?”

“Well, there is one incident that Raymond was involved in that could maybe come back to haunt our family legacy. Fortunately for us there are so many other important people involved that they would like to avoid any publicity themselves.

In our freshman year of college is where Raymond fucked up the worst. It was thought by the Centaur council that Raymond and I should be split up within the fraternity house to help us gain our own identities. Do you remember his roommate Philip?”

Beverly was nodding her head, “Yes, I remember him he always had an air about himself – he always thought that he was better than everyone else.”

Jim began nodding his head as well, “Okay, well Philip was an exchange student from Germany and with the particular Masters Degree he chose our school for his graduate work. He happened to be a Phi Beta Kappa at his school before he arrived here. Because Raymond and I was both freshman Phil had become his mentor or older brother in the frat. Oh yeah that air about him was because he was to become a duke like his father.”

Beverly pointed her finger at him, “I knew there was something different about him. I didn’t know at the time that he was that much older than you guys. I thought he was a junior but not a guy who was taking Graduate classes. So what was so terribly bad about this guy?”

“Well, there wasn’t anything in particular until we went away for spring-break our freshman year. Do you remember where you gals went your freshman year for spring break?”

Beverly’s eyes rolled upwards trying to remember, “Well, we went to so many different places during those years –“

Jim smiled at her and said, “– Oh come on you remember where you went. You just don’t like to admit that you went down there with all of your girlfriends. You and your sisters went to Jamaica to the new club Hedonism. You and I were still really getting to know each other. The girls wanted a week of complete meaningless sex with groups of strange men.”

Beverly began to giggle putting her hand over her mouth as she began to blush. “Come on Jim, you didn’t want to go because you don’t like to be in a competition. You were afraid that I would fuck more guys than you fucked girls. That’s why you didn’t want to go with me. Besides both of our father’s are Centaur’s our mothers are both Helen’s so sex to us with other people is no big deal. You just weren’t into having sex with more than two people in the room back then. When I was growing up my brother’s used to fuck me at the same time and that always bothered you. You never wanted to be the guy who had the smaller penis in the room. That is odd because most white men don’t have the size that you do honey.”

Jim started laughing, “Yeah you’re right. Man I cannot believe how closed off I was when I was 18 – boy how times have changed huh. Well, anyway while you were taking two cocks at a time we ended up going to Monte Carlo and this is how Raymond lost his birthright. Christina to this day still thinks that Raymond is the rightful heir of our family name. Now, that birthright belongs to me.

This is how he lost it. Once we arrived in Monte Carlo Phillip and Raymond kind of separated from the rest of us. They began partying by themselves and Phillip was the one who introduced him to cocaine, heroin and weed. Phillip is a guy who knows how to take things in moderation while Raymond on the other hand was the complete opposite he likes to consume everything that was put in front of him.

I hung out with George, Peter and McGill. We rented things like a speedboats, wave runners and we went waterskiing every day. The craziest things we did were sitting on the beach drinking. Raymond and Phillip were also having a good time. This was the first time that Raymond and I didn’t hang out together when we were on vacation and that was my mistake. I should have had an eye on him and maybe could have kept him out of trouble. Just because Raymond was born 25 minutes before me I was always seemed to be thrust into the older brother roll between us. I’m the one that looks out for him.

All I know is that Raymond got into a lot of trouble. The first day we were there they picked up some girls and took them back to the suite they rented and partied all day. They got the girls high and drunk and had a nice little orgy. It wasn’t a big deal at first there were three or four girls with Phillip and Raymond that day. The next day they went back to the beach and hooked up with the same girls once again. This time there were more girls who wanted to join in on the free alcohol and drugs but this time Hale ends up going back up to the suite with the girls to get as much pussy as he could get.

The guys were having a great time. They had plenty of drugs and alcohol to party with so everyone was once again having a great time. When you’re young and rich and if you are willing to blow your money then there will always be beautiful and easy woman surrounding you. On the third day the guys and me left Monte Carlo for the day and took a bus over to Cannes. Ray and the guys once again hooked up with the same girls but this time there were about 10 girls and about six or seven of our frat brothers partying together up in his suite.

Phillip breaks out weed and cocaine along with a lot of alcohol. The guys got most of the girl’s pretty well shit faced or high and ended up fucking them all. None of the girls complained they were having a great time too. They weren’t paying any money and there was plenty of cocks to go around filling their co-ed fuck holes. Just like most parties progress it starts to get a little loud and small fights break out. There were girls are on the balcony naked dancing and some couples were out there fucking for everyone to see. When you’re staying at a five-star-hotel, the management is willing to put up with a certain amount of crap from some of their clients.

Sure enough the complaints start pouring in from the other guests at the hotel. Management calls up to the room and asks them to keep it down and to keep the naked girls off of the balcony and of course they don’t. Eventually the General Manager has no choice but send one of the porter’s up to the room to get these guys under control before he has to send up security and to stop bigger problems. The General Manager realizes that these guys are paying thousands of dollars a night for the suite. He wants to give them the benefit of the doubt because they are important clients.

By the time this porter makes it up to the room most of the people had already left and things had calmed down considerably. Once he gets there he knocks on the door and two naked girls answer the door of the suite. This is nothing new to him he just wants to issue the warning from the General Manager and move on. He tells them to settle down a little bit and of course the girls who answer the door agree with him to avoid any problems with the hotel.

Then one of the other girls recognizes the porter and calls him by name Francoise and then invites him in. It turns out that Francoise is her best friend’s brother. He comes in and sees his sister Daniela on the couch and Raymond has is cock buried deep inside of her tight little cunt and Phillip has his cock buried deep inside of her asshole and Hanes was getting a blowjob. All three of them are using her like a fuck doll for their personal amusement. As Francoise stood paralyzed with sheer terror he took in all that was happening to his baby sister and becomes infuriated. Once he broke from his paralysis a fight ensues between Raymond, Phillip, and Hanes against this poor Francoise.

The three of them beat this kid who was coming in to defend his sister’s honor to a pulp. Poor Francoise was only coming to defend his sister’s honor. He comes in and sees his sister being used like a common street whore. She has a cock in her pussy, asshole and mouth not to mention cum streaming down her mouth and tits. That’s what this kid walks in on. How would you expect him to react? What the three of them didn’t realize is that Francoise had a walkie-talkie on him and just before they knocked him out he was able to call security for help.

When security busts in they see a fellow employee on the ground bleeding. On the table are all kinds of alcohol and drug paraphernalia. Throughout the room they have coke, weed and pills everywhere. So, honey it wasn’t bad enough getting busted with all the drugs but not one of the girls was over the age of 16. They were freshman and sophomores in high school not college like they told the guys when they picked them up from the beach.

For two days nobody knew where our six-fraternity brothers were. We thought they left and went to a different city just like we did. The hotel didn’t know that they were our fraternity brother’s we reserved the rooms under personal names otherwise we probably would have been in as much trouble as they were or at least kicked out of the hotel.

I had no idea that Raymond had even been arrested. The way I find out is when I return from Cannes security immediately grabs me and throws me in a room in the basement of the hotel. They call the police saying that I was Raymond and why was I released. The police show up and are taken a back because to them I was Raymond. They didn’t believe me when I told them my real name they wanted to know how I escaped from jail.

When they finally explained everything to me that’s when I told them that Ray was my identical twin. I then demanded to see him and make sure that he had representation against all the charges that they were leveling against him. I tried to talk to them and told them that they had been partying with these same girls for the past several days and that they told them that they were going to University in Paris.

That’s when the inspector told me that it didn’t matter what the girls told the guys what their ages were because they are under the age of 16 that the matter was then handed over to the Government for prosecution. Not to mention the families of the girls were going to be called but they themselves were not co-operating with them so that they could stay out of trouble with their families. The police then took us down to the station for more questioning.

We had to have the tour company vouch for our whereabouts to get released from jail. This is how I find out that Raymond is in trouble. They were holding the six of them on six different counts of class-A narcotics charges. That led to distribution, intent to sell charges for each narcotic. They also threw in delinquency to minors for the use of alcohol and drugs. There were all kinds of rape charges against them as well statutory rape, date rape and rape of a minor. There was no way in the world they were going to release the guys to me he was in very serious trouble.

The only good news is that Hayes’ father new the Monarch personally so when he called his father to get out of trouble it helped their situation. They had not been formally arrested because they were too messed up to properly read them their rights. The police wanted all the charges to stick against these guys. Philip’s father being royalty helped as well. His father was a Duke and he knew the king of Morocco as well. Now our father at that time was the Sergeant of Arms of international council of Centaurs and the Monarch sat on the same council as well.

When the Chief of Police received his phone call from the Monarchy they immediately let the guys out of jail. All the records were destroyed of their being any kind of arrests. The fathers paid $50,000 for each of the families for a non-disclosure agreement. Each father also paid $50,000 to the police officers that were involved for their agreement in a non-disclosure statement.

So my father put out $100,000 to get Raymond out of a jail sentence that would have kept him locked up for a minimum of 20 years. If Christina would have found out about Raymond’s arrest or her family her parents would have never permitted their marriage. My father wanted the match between Raymond and Christina because it was a marriage two very powerful Star families, just like our match honey.

The problem with Raymond doing what he did jeopardized our family name our heritage – to my father it was considered the ultimate betrayal. This was a betrayal not only to our family but a betrayal of the Centaur as well. You are taught to keep an extreme low profile but in Monte Carlo Raymond jumped off the deep end. I’m sure that the coke and heroine had a lot to do with it but it is still no excuse. So, when I found out that my brother was playing kiss and pump and how many fingers game with our daughters I immediately thought of these two incidents. Then I thought he took our daughters virginities and innocence all at the same time. Since he didn’t take their virginities and I forgave him for what he did to them.

This incident with Raymond, Philip and Hanes was with some young ladies whose father’s where Minotaur and Satyr. Don’t forget these are very rich and powerful men throughout the world honey and my brother had done a very bad thing. These men wanted to exact revenge on Raymond and the other guys. Don’t be foolish these men knew who they were and money bought their silence but not their revenge.

Philip passed away several years ago and among the Centaur we believe that he was actually murdered. It took his best friend being murdered to get Raymond to go to the south of Spain to take part in rehab. You know there are at least five or six more incidents that I could tell you about Raymond to drive my point home to you but I think that I already have.

It's not that I didn’t want to be around Raymond I’ve been flying around the world protecting my brother from harm so I can keep him alive. Over the last six years or so there have been at least seven attempts on his life. The last three weeks while I was away not only was I on business for the company but I knew that there were two men that were contracted to assassinate Raymond. This is why I had so many bodyguards with me – they were there to take care of these guys.

Now, this weekend is a big weekend not only for Ashley but also for Raymond and me. The Minotaur has been pushing for a tribunal to take care of Raymond once and for all and have him step down from the Centaur. What these guys don’t know is that your husband is very good at politics and manipulation.

With my influence I have been able to manipulate the other two sects to bring on new leaders men that I have helped come to power. Thayer Williams the new leader of the Minotaur I helped him out of a messy financial situation. He now owes me a favor and that is one more vote to clear Raymond’s name. Brandon Marshall is the new leader of the Satyr he was caught smuggling people across the border but because I have very strong friends in Homeland Security I got him out free and clear. Felix Morrison passed away late last night that is what that phone call was this morning when I woke up. I will be made the new King of the Centaur this weekend. When I become King I will then call for the tribunal vote and it will be a unanimous vote to clear Raymond’s name in affect clearing our family name.

I will be viewed as impartial because of my distance that I have kept from Raymond over the past seven years. I will be able to vote on the tribunal being seen as impartial. I own this tribunal, which means I will get Raymond completely off and our family name, will not be tarnished. The entire bad story will become rumors and innuendo about Raymond.

Once I am made King of the Centaur I will then place Raymond on the International council and with him and his votes will give me 85% of the international votes needed to give me the power to remain King until I decide to step down. Now, if you have been paying attention Beverly that automatically makes you the Mother Superior of Helen.”

Tears began to well up in Beverly’s eyes and she visibly began shake with excitement. “Oh My Lord it will be a privilege to serve as your Mother Superior. This is unbelievable this is a dream that I thought would never come true.”

Beverly hugging and kissing her husband Jim smiled and said, “Then a few years from now when all the smoke clears I will make Raymond my Sergeant of Arms. That will fulfill my father’s dream of having one of his sons attain the same position as he. There will come a time that I will step down as King and name Raymond as my successor. This will give Ray’s and our grandchildren the right to become King of the Centaur and enrich our lineage and heritage even more.

My nomination and confirmation as King of the Centaur will mean my resignation as CEO of my company. I have been offered the Ambassadorship to either Italy or Spain, as we will need to live in Europe because of both of our new positions. You said before that you were afraid that the home was going to be lonely soon when Madison graduates from high school. Well with this new position you and I will travel together you will never be alone I promise you My Lady. My workload will be lessened to about a 35-hour work week and free travel around the world to take care of Centaur and Helen business while we mask as Mr. And Mrs. Ambassador of Italy more than likely. Don’t worry about me making money, as this position will be more money than what I am now making now.”

Beverly slid over to the other side of the tub and positioned herself on top of her husband. Her breasts brushed against Jim’s face. Jim wrapping his arms around his wife pulled her ever upwards on him. Jim’s hands began to caress her surgically repaired ass or should I say plastic surgery constructed ass. His fingers began to search for her love canal Beverly smiled at her husband as she positioned her nipple over his mouth. “Come My Lord, kiss me.”

Jim kissed her nipples then smiled at her, “Why don’t we get out of the tub and make our way to the bedroom?”

Beverly moved upwards and stood before Jim “Take my hand and let’s retire to the bed where you may take me again Mr. Ambassador.”

Jim smiled at her and got out the tub. He gave her a towel and they dried themselves and made their way to the bed. “Jim, honey, can you tell me once and for all did you take Madison’s virginity?”

They crawled into bed and Jim on his side facing his wife said, “So you want to know about your daughter and her virginity?”

Beverly ran her hand through his hair and said, “Like you tell the girls, ‘telling the truth might hurt at first but it is the right thing to do.’ So, yes tell me the truth of how my youngest daughter truly lost her virginity.”

“Well, honey the story is not going to change. We both have told you that it is a stranger she picked up at a movie theatre with Ashley. I know that you don’t believe me but not only is he fucking Madison but he’s still fucking Ashley as well. I know that you don’t believe that but it is true. When we are sitting around the house and their phones go off ‘UNKOWN CALLER – UNKOWN CALLER.’ Then the it hangs up and like thirty seconds later their phone rings again ‘UNKNOWN CALLER – UNKNOWN CALLER’ that’s his signal. Then the girls make a secret phone call back to him and then suddenly go out and meet him.

What the girls don’t know is how devious their father is – I check their phone records. He’s been calling from several pay phones around town. For the last three years he’s been fucking both of your daughters on a regular basis. He even goes up to visit Ashley at school and he fucks her there at the sorority house. I need to talk to her about that now that she is going to be the Head Mistress.

I’ve been speaking with Shane, Ashley’s boyfriend; he plans on asking Ashley to marry him. So, this has to stop between her and this guy named Gene. If you want to check him out yourself to know that I am telling you the truth his name is Gene Gallo. He’s a mid-level supervisor for an insurance company. He’s divorced his ex-wife is now a lesbian the main reason why they broke up and he uses your two daughters as fuck toys.”

Beverly’s face scrunched up around her nose and said, “Well, I am going to have to check this guy out once and for all. We need to put an end to this.”

“Well, honey you should know that your two girls love him. He doesn’t cause any problems or drama for them they even have scheduled dates at certain hotels. Now, I know that you have not believed me but that is the truth his name is Gene Gallo.’

Jim got up out of bed and rummaged through his brief case returning with several pieces of paper. “Here are the phone records if you want to see them. This is his name and this is his picture just like Madison told you. So when it comes to my daughter’s virginity I swear to you on my mother that I did not take her virginity. The one thing that was taken away from me by this guy is Madison’s virginity.

Madison’s virginity was mine to take, as is my right as a Centaur. You asked me to wait until she was 16 and to respect your wishes. I have respected your wishes but your daughter couldn’t wait until she was a woman. Madison at that time had just a small knowledge of the sect of Helen and Centaur. Even though we revealed our tattoos to our daughters and explained things Madison did not truly understand. She wanted to be a woman just like her sister Ash

Ähnliche Geschichten

Sexy Geschichte von Intimpartnern-01

Dies ist eine Geschichte vom ersten Sex mit Roji, seinem ersten Intimpartner. Dies ist die Geschichte meines Freundes Deepak Kumar. Deepak Kumar ist eine wichtige Figur in meiner Geschichte. Es präsentiert eine schöne Geschichte seines Sexuallebens in dieser Geschichte. Die Geschichte, wie sie von meinem sehr engen Freund Deepak beschrieben wurde Freunde Ich bin Deepak, ich war gut in meinem Studium bis ich achtzehn war. Ich war ein brillanter Student. Bis dahin hatte ich keine besonderen Freunde und war nur am Studium beteiligt, ohne andere Aktivitäten. Ich bin das einzige Kind meiner Eltern. Meine Hausmeister waren auch männliche Diener. Obwohl mein...

2.2K Ansichten

Likes 0

Mein erstes Mal mit April

April traf ich zum ersten Mal mit 16 Jahren. Wir waren zusammen in der Blaskapelle unserer High School, sie war so alt wie ich, aber sie hatte schon riesige Titten. Ich schwöre, es müssen mindestens DDs gewesen sein. Allein der Gedanke an sie reichte aus, um masturbieren zu können, was ich in diesem Alter viel tat. Wir waren gute Freunde, aber ich konnte nie den Mut aufbringen, sie um ein Date zu bitten. Wenn ich die Eier dazu hätte, hätte ich das nicht nur, weil sie das beste Rack hatte, das ich je gesehen habe, und nicht, weil ihr Arsch ungefähr...

2.1K Ansichten

Likes 0

DU BIST EINE SEHR AUFREGENDE FRAU LIZ

Sie trug ein schwarzes Hemd von mir, High Heels und ihr Lieblingsparfüm. Das Shirt saß auf ihren Schultern und war vollständig geöffnet und zeigte ihren üppigen Körper und ihre erigierten Brustwarzen. Sie hatte ihre prächtigen Beine weit geöffnet, als sie sich auf meine Bitte hin mit einem Vibrator befriedigte. Ihr Gesichtsausdruck zeigte, dass sie sich offensichtlich amüsierte, während ich zusah. Am Vortag hatte sie mich angerufen und gefragt, ob ich einige Jobs hätte, die sie für mich erledigen könnte, um einige Rechnungen zu bezahlen. In der Vergangenheit hatte sie ähnliche Anfragen gestellt und ich hatte sie fürs Bügeln und Putzen bezahlt...

2K Ansichten

Likes 0

Der erste Gangbang meiner Frau!

Zu Beginn möchte ich Ihnen sagen, dass wir ein 20-jähriges Ehepaar sind und diesen Lebensstil seit 19 Jahren leben. Ich mag es, meiner Frau „Roxanne“ zuzusehen, wie sie mit anderen Männern zusammen ist und sie fickt, während ich zuschaue oder alleine, und sie kann mir davon erzählen, wenn sie nach Hause kommt. Diese Nacht ging Roxanne allein mit der Idee aus, einen seltsamen Schwanz zu finden, und das tat sie! Sie hat sich ganz in schwarze 5 hohe Pumps gekleidet, kubanische hohe Strümpfe, die braun und schwarz sind und deren Linie den Rücken hochläuft, einen schwarzen Spitzenstrumpfgürtel, schwarze Spitze durchsichtiges Tanga-Höschen...

2.2K Ansichten

Likes 0

Mandy liebt es zu kochen

Mandy und ich sind seit ungefähr vierundzwanzig Jahren verheiratet. Sie ist eine wunderschöne, 45 Jahre alte Brünette mit einem Gewicht von 5'6 und einer perfekten Figur von 34C - 24 - 35. Nach der Geburt unseres einzigen Kindes nahm Mandy ungefähr 25 Pfund zu, aber in Ordnung Orte, ihr toller Arsch und eine vergrößerte Oberweite.In Anbetracht unserer vierundzwanzig Jahre Ehe hat sich unsere sexuelle Aktivität ungefähr einmal pro Woche eingependelt und besteht meistens darin, dass Mandy bittet, dass ich Oralsex mache, bevor wir etwas tun sonst. Ich habe es immer genossen, ihre enge kleine Muschi zu lecken und zu lutschen und...

1.9K Ansichten

Likes 0

Ranchland - (Das wahre) Kapitel 3

Ich entschuldige mich, dass ich das erste Kapitel 3 falsch gepostet habe. Ich muss damit in den frühen Morgenstunden aufhören. Um das wieder gut zu machen, arbeite ich an einem vierten Kapitel, das ich so schnell wie möglich posten werde. ___________________________________________________________________________________ Ranchland - (Das wahre) Kapitel 3 Es war später Nachmittag, als Ben und Amy wieder im Ranchland-Haus ankamen. Amy hatte mehr von der juckreizstillenden Creme aufgetragen, die Ben etwas Linderung verschafft hatte, und kombiniert mit vielen kühlen Bädern, um die Hitze seiner verbrannten Haut zu reduzieren, verwandelte sich sein Sonnenbrand in die trockene und schälende Haut der Genesung. Amy kicherte...

2K Ansichten

Likes 0

Straßenmädchen

Fbailey-Geschichte Nummer 213 Straßenmädchen Meine Frau und ich genießen in unserer Ehe ein kleines Rollenspiel. Meine beiden liebsten Rollenspiele sind „Little Catholic Schoolgirl“ und „Streetwalker“. Ich liebe es, wenn meine schöne Frau ein „Katholisches Schulmädchen“-Outfit anzieht, das sie letzten Sommer auf einem Flohmarkt gekauft hat. Normalerweise bin ich die „Schulleiterin“ und muss sie für etwas bestrafen. Sie geht auch richtig darauf ein. Es sorgt sicher für richtig guten Sex danach. Jetzt ermöglicht der „Streetwalker“ meiner großen schlanken Frau, Dinge einzukaufen, die sie normalerweise nie tragen würde. Bei einem Flohmarkt kaufte sie den kleinsten kleinen Bikini, den ich je gesehen hatte. Es...

1.9K Ansichten

Likes 0

Alles falsch mit

Alles falsch mit „War es Vergewaltigung, wenn es dir gefallen hat?“ von TiedUpHeart Belletristik, Knechtschaft und Beschränkung, Grausamkeit, Beherrschung/Unterwerfung, Droge, Männlich/Teenager weiblich, Oralsex, Vergewaltigung, Zurückhaltung, Romantik, Spanking, Teen, Jungfräulichkeit, Geschrieben von Frauen, Jung Einführung: Lise, ein Mädchen im zweiten Jahr, hat sich mit Alex eingelassen, der bereits die High School abgeschlossen hatte. Lise hat mit Alex Schluss gemacht. Aber wer weiß, was auf einer Party passieren kann? 1: Feiern? Kapitel I - Lise Lise! Lisa! Elisabeth!! Alex rief mir nach, als ich vorbeiging. Ich ging weiter in zügigem Tempo und brachte Abstand zwischen mich und meinen Ex-Freund. 2: Wtf, sei kein...

1.8K Ansichten

Likes 0

Meine erste schwule Erfahrung_(2)

Einleitung Es war Freitagabend und ich saß wie immer zu Hause und sah mir Pornos an. Als ich mich entschied, mir Craigslist anzusehen, was ich normalerweise tat, weil ich von all den Schwänzen da draußen so angetörnt wurde, die gelutscht werden mussten. Heute Abend würde es jedoch etwas anders werden als die meisten Nächte. Am Ende hatte ich ein paar zu viele Drinks und postete meine eigene Anzeige, was ich noch nie zuvor getan hatte. Ich habe meine Anzeige gepostet und gesagt, dass ich 26 Jahre alt bin, weiß, gut in Form bin und nach einem schönen großen Schwanz zum Blasen...

1.8K Ansichten

Likes 0

ÜBERRASCHUNGS-GANGBANG

Obwohl dies vor fast 15 Jahren geschah, bekomme ich immer noch einen Steifen, wenn ich daran denke. Ich beschloss, dass es an der Zeit ist, es mit dem Rest der Welt zu teilen. Diese Geschichte ist wahr. Tut mir leid, dass es keine Monsterschwänze gibt, aber ich denke, die Wahrheit ist sowieso heißer. Meine Frau, nennen wir sie Suzy, war 19, als wir heirateten, und ich war ihre erste. Ich ermutigte sie, ihre eigene Sexualität zu suchen, und für eine Weile wehrte sie sich dagegen. Suzy ist 5 Fuß 6 Zoll groß, etwa 55 kg schwer, erdbeerblond, hat einen tollen Satz...

1.8K Ansichten

Likes 0

Beliebte Suchanfragen

Share
Report

Report this video here.